FAQs

Fragen, nichts als Fragen...

wieso, weshalb, warum......wer nicht fragt, bleibt dumm!

Die Abkürzung FAQ (Frequently Asked Questions) kommt aus dem englischen und bedeutet „häufig gestellte Fragen“.

Hier findet ihr eine Zusammenstellung von oft gestellten Fragen und natürlich die dazugehörigen Antworten rund um die Themen Fahrschule, Führerschein usw.

Die Liste wird regelmäßig erweitert bzw. aktualisiert. Habt ihr eine neue Frage? Diese könnt ihr gerne über unser Kontakformular stellen.

Sechs Monate vor erreichen des jeweilig vorgeschriebenen Mindestalters (siehe: Fahrerlaubnisklassen) kannst du dich in unserer Fahrschule anmelden.

Du brauchst einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, ein Passfoto, einen Sehtest, sowie die Teilnahmebescheinigung an einer Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen, oder einer anderen, gleichwertigen Ausbildung.

Malteser Hilfsdienst, Rotes Kreuz oder Johanniter. Diese Organisationen bieten regelmäßig Kurse (auch am Wochenende) an.

Bei jedem amtlich anerkannten Optiker (z.B. Fielmann, Weiss usw.) oder Augenarzt.

Der Sehtest darf nicht älter als 2 Jahre (§12 Abs. 7 FeV) sein.

Das Passfoto muss biometrisch lesbar sein, ein Foto z.B. aus einer Bewerbung geht nicht. Einfach dem Fotografen sagen, dass es ein Führerscheinfoto werden soll, der weiß Bescheid.

Allgemeines......rund um Deinen Führerschein

BF 17......immer mit Begleitung

Die Begleitperson muss mindestens 30 Jahre alt sein, 5 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis B (bzw. Klasse 3) sein und darf nicht mehr als 1 Punkt im Fahreignungsregister haben.

Die Anzahl an Begleitpersonen ist nicht begrenzt. Du solltest aber nur Personen eintragen, mit denen Du auch wirklich fährst. Das Straßenverkehrsamt nimmt pro Person eine Gebühr von ca. 7,50 €.

Ja, jede Begleitperson muss in die Prüfbescheinigung eingetragen werden, es können also keine “spontanen” Begleiter gewählt werden!

Eine Fahrstunde dauert exakt 45 Minuten (wie in der Schule). Wie lange die Übungsfahrt im konkreten Fall dauert ist unterschiedlich. Bei Fahrschülern aus Lohne fahren wir in der Regel 90 Minuten (2 Fahrstunden) am Stück, da wir ja erst immer ins Prüfungsgebiet nach Vechta fahren müssen und das bei 45 Minuten zu knapp wird. Bei der Nachtfahrt können es auch mal 3 Fahrstunden am Stück werden, natürlich machen wir dann eine kleine (Snack-)Pause zwischendurch.

Gerade an Vormittagen ist es in der Fahrschule teilweise recht ruhig, wenn Du also Urlaub, schulfrei oder ein paar Freistunden hast, wäre der Vormittag der ideale Termin. Teilweise sind diese Termine auch noch kurzfristig zu belegen (einfach mal nachfragen).

Melde Dich so früh wie möglich bei Deinem Fahrlehrer, damit er die Fahrstunde ggf. weiter vergeben kann. Solltest Du Dich nicht melden und der Fahrlehrer kommt vergeblich zu Dir, musst Du die Fahrstunde komplett bezahlen!

In der Regel zwischen 45-60 Minuten, das liegt z.T. auch im Ermessen des Prüfers.

Die Prüfungen beginnen fast ausnahmslos beim TÜV in Vechta. Sollte es dennoch mal eine Änderung geben, werden wir darüber natürlich rechtzeitig informieren.

Auf jeden Fall! Was besseres kann Dir doch gar nicht passieren, so lernst Du unter fachkundiger Betreuung das Fahren bei Eis und Schnee und bist für Deine ersten eigenständigen Winterfahrten gut vorbereitet.

Praxis......Fahrstunden und Prüfung

Theorie......Unterrichte und Prüfung

Montags und Mittwochs in Vechta um 18:30 Uhr, Dienstags und Donnerstags in Lohne um 18:30 Uhr.

Eine Unterrichtseinheit dauert 90 Minuten, also von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr.

Wenn Du noch keinen Führerschein besitzt (Mofa zählt nicht als Führerschein), musst Du unseren Unterricht für die Fahrerlaubnis B/BE 14 x besuchen. Für die Klassen A1, A2 oder A benötigst Du 16 Unterrichte. Solltest Du schon einen Führerschein besitzen, sind es 6 Unterrichte weniger. Mehr Infos findest Du hier.

Die Themen wechseln fortlaufend von Unterricht zu Unterricht. Es ist also durchaus sinnvoll regelmäßig teilzunehmen, da ihr so am meisten lernt und besser auf eure Prüfung vorbereitet werdet. Grundsätzlich besteht aber keine Pflicht an allen Themen (nur die klassenspezifischen Unterrichte sind obligatorisch) teilzunehmen, im Prinzip könntet ihr euch auch 12x das Thema 1 anhören.

Nachdem Du die Mindeststunden absolviert hast und frühestens drei Monate vor erreichen des erforderlichen Mindestalters (siehe: Führerscheinklassen).

Du darfst bei den Klassen A1, A und B 10 Fehlerpunkte haben, aber keine 2 Fragen falsch beantworten die jeweils mit 5 Punkten bewertet werden! Bei Vorbesitz einer anderen Klasse darfst Du nur noch 6 Fehlerpunkte machen, bekommst dafür aber auch weniger Fragen.

Deine bestandene theoretische Prüfung ist 12 Monate gültig. Du musst daher innerhalb dieses Zeitraumes, deine praktische Prüfung ablegen und bestehen.

Eine nicht bestandene theoretische Prüfung kann frühestens nach zwei Wochen wiederholt werden.

Eine nicht bestandene theoretische Prüfung kann beliebig oft wiederholt werden. Eine Sperre wie früher gibt es nicht mehr.

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, es ist immer davon abhängig wie viele Fahrstunden benötigt werden. Es ist wie in der Schule, der eine lernt etwas schneller und besser als der andere.

Eine Ratenzahlung ist grundsätzlich möglich, die Details müssen aber individuell vereinbart werden.

Sonstiges......dies und dass

Lust auf mehr?diese Seiten könnten Dich auch interessieren...

seit über 35 Jahren...... abwürgen und Spaß dabei!