Aktuelles

Blog der Fahrschule Moss
featured image

Begleitetes Fahren (BF17) auch in Österreich erlaubt

geschrieben am 3. Mai 2010 / IN Gesetze / 6 Kommentare

Paragraph 48a Abs. 3 FeV (Fahrerlaubnis-Verordnung) regelt, dass die anstelle des Führerscheins für BF 17 ausgestellte Prüfungsbescheinigung nur im Inland als Nachweis der Fahrberechtigung dient.

Diese Regelung führte zu der zwingenden Folgerung, die Prüfungsbescheinigung berechtige nicht zum Fahren im Ausland

Weil das österreichische Pendant zu BF17 – die „vorgezogene Lenkerberechtigung“ – in Deutschland aber anerkannt wird, wollte sich ein bayerischer Polizeibeamter mit der engen deutschen Regelung nicht zufrieden geben.

Er hat deshalb beim österreichischen Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie nachgefragt, ob Inhaber der deutschen „BF 17-Prüfungsbescheinigung“ auch in Österreich fahren dürfen.

Die wesentlichen Passagen aus der Antwort des österreichischen Ministeriums vom 22.12.2009 zitieren wir nachstehend:

… Das Servicebüro des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie dankt für Ihr Schreiben vom 9. Dezember 2009. Bezüglich Ihrer Anfrage können wir Ihnen mitteilen, dass die beiden Führerscheinmodelle BF17 in Deutschland und L17 in Österreich vergleichbar sind. Es wird daher die österreichische vorgezogene Lenkberechtigung (L17) der Führerscheinklasse B auch in Deutschland anerkannt. Umgekehrt ist es auch erlaubt, in Österreich mit der deutschen Lenkberechtigung BF17 zu fahren …
- bmvit

Selbstverständlich müssen Inhaber der Prüfungsbescheinigung auch in Österreich von einer in der Prüfungsbescheinigung genannten Person begleitet werden, wenn sie ein Kraftfahrzeug der Klasse B führen.

Auf andere Staaten kann diese Regelung nicht übertragen werden.

 

Stichworte

6 Kommentare

Schreib uns Deine Meinung!

    • Daniel
      Posted on 7. Oktober 201111:38 Antworten

      Das stimmt doch nicht, in Österreich und generell im Ausland wird es nicht annerkannt, fragt bei der Führerscheinstelle nach oder sonst wo…
      Mit freundlichen Grüßen
      Daniel

    • Robert Moss
      Posted on 11. Mai 20109:53 Antworten

      Das ist doch mal eine gute Nachricht, wurde auch Zeit das dies mal geklärt wurde.

      Ich sehe die BF17 Fahrschüler schon durch Österreich fahren. Mama und Papa total beduselt nach dem Après-Ski und die Tochter bzw. der Sohn fährt sie zum Hotel zurück…

      ACHTUNG: Die BF17-Begleitpersonen müssen nüchtern sein!

      • Richard Dahnke
        Posted on 21. August 20149:08 Antworten

        Das stimmt nicht. Für die Begleitperson gilt wie beim selbst fahren die 0,5 Promille Grenze (in Dtl.).
        Nagut, viele sind sicher auch mit 0,5Promille noch “nüchtern”. 😀

Page 1 of 1

Neuen Kommentar verfassen...

Zeichenkunde

Was bedeutet dieses Verkehrszeichen?
Verkehrszeichen Nr. 241

Loading ... Loading ...

Neueste Kommentare

seit über 35 Jahren...... abwürgen und Spaß dabei!